Telefon

038377 / 290 953

Email

naturhofusedom@web.de

Wo finden Sie uns

Zinnowitzer Str. 14, 17449 Mölschow OT Bannemin

Liebe Gäste und liebe zukünftige Gäste,

wir bitten Sie inständig, unsere Hoftiere nicht eigenmächtig zu füttern, oder vermeintlich gut gemeintes Essen auf die Koppeln zu werfen.

ES DROHT LEBENSGEFAHR unserer Schützlinge, die alle zur Familie gehören. „Frech“ ausgedrückt: Wir geben Ihren Kindern auch keinen Alkohol in Trinkpäckchen (das klingt hart, das Resultat ist allerdings leider ähnlich schlimm).

Wir haben heute Pfirsiche im Alpakagehege gefunden, Obst, vor allem Steinobst, ist lebensgefährlich! Abgesehen davon, dass Neuweltkameliden Fruchtzucker, Fruchtsäuren etc. sehr schlecht bis gar nicht verstoffwechseln können, der Kern kann im Schlund, Pansen, Labmagen etc. stecken bleiben und die Tiere qualvoll verenden lassen.

Neben Pfirsichen, gab es aber auch schon Melone, Salamibrote oder Möhren… bei denen wir jedes Mal tausend Tode sterben, weil wir nicht wissen wie viel die Tiere schon zu sich genommen haben, bevor wir diese entdeckt haben. Bitte, bitte, bitte, essen Sie das selbst :).

Bei unseren Pferden gilt das ebenso, bitte kein Gras auszupfen und aus den Fingerchen der Kinder füttern lassen, auch keine Möhren, Äpfel, Brot etc…, Sie wissen nicht, ob die Tiere dies vertragen. Unsere Pferde leben in natürlicher Haltung, Wildpferden ähnlich. Sie sind zwar domestiziert, werden aber nicht zur Arbeit eingesetzt, sondern dürfen Pferd sein und ihr Herdenleben leben.

In gerupftem Gras ist viel Fruktose, außerdem können Erdbüschel daran hängen bleiben, welche Sandkoliken hervor rufen können. Abgesehen davon, lernt das Pferd so, dass es aus Händen Futter gibt und wir möchten nicht, dass sie nach Ihnen schnappen :). Brot ist auch kein natürliches Futtermittel, viele Stoffe darin lösen Allergien/Unverträglichkeiten aus und eben leider auch Koliken. Die Liste ist lang…Wenn Sie beim Füttern mithelfen möchten, wir müssen täglich morgens und abends Heunetze stopfen und am Morgen bekommen sie auch ihr Mineralfutter aus Futterschalen. Kommen Sie gerne dazu.

Dann haben wir noch unsere Kater, beide sind schon Senioren, gerade unser Tom liebt es vor den Ferienwohnungen zu sitzen und so zu tun, als würde er nie etwas zum Essen bekommen :). Tom und Charly bekommen beide spezielles Futter für ihre Nieren, Trockenfutter ist zu salzhaltig und könnte sie ernsthaft krank werden lassen. Streicheln super gerne, aber bitte geben Sie den beiden weder etwas vom Frühstückstisch ab, noch Trocken- oder Nassfutter. Glauben Sie uns, die beiden bekommen 2x täglich feinstes Deluxe-Futter 🙂 .

Vielen Dank.

Recommended Articles